Baumwelten
Conrad Amber

Faszinierende Giganten

Bäume und Wälder berühren unsere Seele – vor allem dann, wenn sie alt werden durften und ein „Gesicht“ haben. An einer uralten Linde zu verweilen oder in einem Eichen-Hain aus dem Mittelalter zu stehen, erfüllt die meisten Menschen mit Ehrfurcht oder einem tiefen Gefühl der innigen Verbindungen. Ähnlich ist es bei natürlichen Wäldern, die weitestgehend ohne menschliche Eingriffe wachsen durften. Es sind genau diese letzten naturnahen Wälder Mitteleuropas, die versteckt und unbeachtet jahrhundertelang überlebten, die Conrad Amber sucht: Bäume, als uralte Zeitzeugen mit unfassbarer Überlebensstrategie, mit spannender Kultur-Geschichte oder Baum-Denkmale, die an längst vergangene Epochen erinnern. Egal ob hoch oben im Gebirge, in versteckten Tälern, in den letzten Au- und Urwäldern unserer Regionen oder am Dorfplatz, sie sind bewundernswerte Zeitzeugen voller Mythen und Energie.

Es gibt sie noch! Versteckt und unentdeckt. Die letzten Urwälder Europas. Ob weit oben,
in einem vergessenen Gebirgstal, hinter undurchdringbaren Augehölzen oder in ehemaligen
Sperrzonen. Dort haben sich die Naturwälder erhalten können und zeigen uns, ihre faszinierende
Anmutung von Formenreichtum und Artenvielfalt. Sie lassen uns erkennen, wie der
Kreislauf des Lebens funktioniert. Wie der Gesamtorganismus Wald seine Lebewesen
ernährt. Und warum diese Wälder so wertvoll für uns und alle anderen Waldformen sind.
Lassen sie sich verzaubern in eine längst verloren geglaubte Welt voller romantischer und
unverfälschter Natur.

Was wir daraus lernen können, zeigen uns die Fotografien und die faszinierenden Abenteuer des „Waldmenschen“ und Naturfreundes Conrad Amber.
Lassen sie sich verzaubern in eine längst verloren geglaubte Welt voller romantischer und
unverfälschter Natur.

Ambers Leidenschaft gilt seit vielen Jahren diesen alten Naturdenkmälern. Er sucht und besucht mit unglaublichen Aufwand „Baumpersönlichkeiten“ und verewigt sie in eindrucksvollen Bildern. In seinem Vortrag nimmt er die Besucher mit zu 100 einzigartigen Bäumen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei erzählt er unterhaltsame Anekdoten über die Suche nach den uralten Baumriesen und gibt faszinierende Hintergrundinformationen zu den Giganten an das Publikum weiter.

  • Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus
  • Sonntag, 04.11.18 Alfred-Colsman-Saal
  • Beginn 19:30 Uhr Einlass: 19:15 Uhr
  • Eintrittspreis im VVK 13,90 € / 11,90 € / 6,90 €

Tickets