Kenia
Hardy Fiebig

50 Schätze zwischen DER Wiege der Menschheit und DER Masai Mara

Im Sommer 2011 packt Hardy Fiebig seine Koffer und siedelt nach Kenia über. Mit dabei sind ein randvoller Rucksack, die Kamera-Ausrüstung und das Gefühl der großen Freiheit. Anlässlich der bevorstehenden 50-jährigen Unabhängigkeit des Landes will er für jedes Jahr der Freiheit einen Schatz dokumentieren. Ein Abenteuer beginnt, das sein Leben verändert ...

Schatzsuche in Kenia
Drei Jahre lang reist Hardy Fiebig auf seiner Schatzsuche bis in die letzten Winkel Kenias – und wird wahrlich fündig: Der ostafrikanische Graben mit seinen Vulkanen und der Perlenkette aus Flamingo-gesäumten Seen; Mount Kenya, Afrikas zweithöchster Gipfel, der ein Kollier aus Regenwäldern, Teegärten und Kaffeeplantagen trägt; die tropischen Küsten, die von blendend weißen Sandstränden und bunten Korallengärten gesäumt sind; die Weiten des wüstenhaften Nordens um den Turkana See, durch den bunte Hirten-Völker ziehen; und natürlich die zahlreichen Naturparks mit ihrer überbordenden Tierwelt, ob sie nun Masai Mara, Amboseli, Nakuru, Tsavo oder Samburu heißen.

Kampf für den Erhalt der Schätze
Doch die rasante wirtschaftliche Entwicklung, soziale Umwälzungen und das Bevölkerungswachstum bedrohen Kenias Schätze. Nur wenn es gelingt, den Hütern dieses Reichtums – den Einheimischen – ein faires Einkommen zu verschaffen und sie zu Verbündeten im Kampf um den Erhalt von Natur und Kultur zu machen, werden sie Bestand haben. Also ruft Hardy Fiebig mit kenianischen Freunden eine Stiftung ins Leben, die ausländischen Reisenden und kenianischer Öffentlichkeit die Schönheit des Landes zeigen will und sich der Förderung von nachhaltigem Tourismus verschreibt.

Ein junges Land auf dem Weg in die Zukunft
Mit dieser Live-Reportage liefert der langjährige Kenia-Kenner eine humorvolle, bildgewaltige und liebevolle Innenansicht von einem jungen Land auf dem Weg in die Zukunft. Das in Europa vorherrschende Afrika-Bild sieht dabei – buchstäblich – alt aus. Der Zuschauer geht auf eine aufregende Safari, erlebt die überwältigende Schönheit Ostafrikas und seiner Menschen und erfährt haufenweise Geheimtipps und praktische Informationen für eigene Erkundungen.

Was am Ende der Safari wichtig ist ...
Und ausserdem erhält das Publikum einen Einblick in persönliche Erlebnisse und Einsichten und das, was Hardy Fiebig am Ende wirklich wichtig scheint: Er erkennt, dass wahre Lebendigkeit und das eigene Wachstum nur um den Preis von Offenheit, (Ver-)Trauen und Loslassen zu haben sind. Eine mitreissende Live-Reportage, deren Plädoyer, die eigenen Träume zu leben, noch lange nachhallt!

  • Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus
  • Sonntag, 04.11.18 Ludwig-Dürr-Saal
  • Beginn 20:00 Uhr Einlass: 19.45 Uhr
  • Eintrittspreis im VVK ab 9,90 €

Tickets