Mongolei und West-China
Monika Koch & Heiner Tettenborn

Mit Pferden durch Zentralasien

Ihr Traum ist es, von der Mongolei nach Deutschland zu reiten und das auf Steppenpferden, den Nachfahren der zähen Pferde des Dschingis Khan. Begleiten Sie Monika Koch und Heiner Tettenborn durch die Mongolei und den Nordwesten Chinas. Sie erleben die Freiheit der mongolischen Steppe, die großartigen Berglandschaften Zentralasiens und die wunderbare Freundschaft ihrer Pferde.

Die beiden Abenteurer haben für diesen Traum ihre Arbeit als Tierärztin und Rechtsanwalt aufgegeben. Schon der Kauf von drei Pferden in der Mongolei erweist sich als Herausforderung. Die Durchquerung von Flüssen und Wüsten, Futtermangel, Kälte und Stürze vom Pferd stellen den Durchhaltewillen auf die Probe. Herzliche Einladungen von Nomaden, die wachsende Vertrautheit mit ihren Pferden und der tägliche Ritt in den Sonnenuntergang belohnen die Reiter. Mit packenden Schilderungen lassen Monika Koch und Heiner Tettenborn die Zuschauer an den Strapazen und Glücksmomenten ihres Abenteuers teilhaben und laden zum Mitträumen ein.

Monika Koch und Heiner Tettenborn:

Nach Jahren der Vorbereitung und des Geldsparens haben Monika Koch und Heiner Tettenborn ihre Arbeit als Tierärztin im Allgäu bzw. Rechtsanwalt in München aufgegeben und sind zu einer insgesamt 20 Monate dauernden Reise aufgebrochen.
Bei der Reise auf dem Landweg in die Mongolei sind sie zunächst in Afghanistan „hängen geblieben“. Sie haben für die kleine deutsche Hilfsorganisation „Kinderhilfe Afghanistan“ gearbeitet und dabei mit Afghanen zusammen gelebt. Inzwischen haben sie Afghanistan schon mehrmals wieder bereist. In der WunderWelten-Saison 2020/2021 werden die beiden in einer packenden Live-Reportage von Afghanistan berichten!
In insgesamt über einem Jahr durchritten Monika und Heiner mit ihren Pferden die Mongolei und den Nordwesten Chinas.

Ihre Live-Reportagen sind bereits mehrfach ausgezeichnet worden: Beim Thüringer Diafestival in Saalfeld haben sie mit einem Ausschnitt aus ihrem Vortrag: „Mongolei und West-China“ den 1. Preis beim Wettbewerb der Kurzvorträge gewonnen.
Mit ihrem Vortrag „Afghanistan“ haben die beiden beim österreichischen Diafestival „El Mundo“ den Publikumspreis gewonnen, sowie den Preis der Jury für die „Beste Reise“.

  • Biberach Waldseer Str. 3
  • Freitag, 29.11.19 Traumpalast Biberach
  • Beginn 20:00 Uhr Einlass: 19:45 Uhr
  • Eintrittspreise im VVK: der VVK startet in Kürze

Tickets